Sie sind hier:  Startseite  >  Ratgeberin  >  Bauherrenratgeber Newsletter  |  RSS  |  Hilfe

 

Bauherren Infos & Hausbau, Haus planen und bauen 

 

Der Bauträgervertrag                                                                                        Erneuerbarer Energien seit 1. Januar 2009 Pflicht

 

Ein Bauträgervertrag ist eine Mischung aus Kaufvertrag und Werkvertrag und unterliegt den  strengen  Regelungen  der  Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV).      Die  MaBV regelt die zu leistenden Abschlagszahlungen entsprechend   dem   aktuellen   Bautenstand Der  Bauträger  verpflichtet  sich  gegenüber dem Käufer,  das Objekt entsprechend einer vereinbarten Baubeschreibung zu errichten und  sodann  an  den  Käufer  zu  übergeben Ein  Bauträgervertrag  ist,   da  Grundbesitz verkauft wird, immer notariell zu beurkunden

 

Bei Qualitätsimmobilien  ist  der  Werterhalt sicherer! Wohneigentum  gilt  bei  den  Deutschen  als  sichere Altersvorsorge. 77 Prozent denken laut einer aktuellen LBS-Umfrage so. Doch nicht jede Immobilie ist gleich gut.  Lage,  die Bauqualität  und  Infrastruktur müssen stimmen.  Bauherren sollten anhand einer Checkliste den Kauf  oder  Neubau  einer  Qualitätsimmobilie in jedem Fall strategisch planen.
Seit Jahresbeginn ssen alle Neubauten einen Teil ihre Wärmebedarfs   au  regenerativen  Energien deckenDas schreibt daneue EEWärmeG r alle ab dem 1. Januar 2009 errichteten Gebäude vor...mehr

 

 

 

 

 

 ...................................................................................................................................................................................................................................................................................

Der Werkvertrag                                                                                                                                                                     Das Ausbauhaus

 

Diese Art Hausbau hat den Vorteildass der Bauherr nur einen Vertragspartner hatder sich von der Planung bis zur schlüssel- fertigen Übergabe um alle Details kümmert.   Zudem erhalten Sie als Bauherr eine Bauzeit- und Festpreisgarantie   ...mehr 
Der Hausbaupartner schließt also mit Ihnen einen geregelten Werkvertrag gemäß § 631 BGB.    Dieser Vertrag verpflichtet den Unternehmer zur Herstellung  des versprochenen Werks z.B.: Fachgerechte Erstellung eines Gebäudes, Reparatur einer Heizungsanlage etc.. 
(Foto: Haus im Rohbau)

 

In unserer Ausbauvariante Basis können Sie
auch folgende Leistungen selber erbringen:
  • Malerarbeiten und Fliesenarbeiten
  • Ausstattung mit Sanitärobjekten
  • Fußbodenbelagsarbeiten
  • Innentüren und Innenfensterbänke
Auf  Wunsch  sind selbstverständlich weitere Ausführungen möglichEine Übersicht unserer Kurzbaubeschreibung finden Sie hier  ...mehr 

 

 

 

 

 

 

 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................

Bauen mit Sicherheit

 

Ihr Bauobjekt wird anhand von umfangreichen Checklisten geprüft. Damit  wird  ein  einheitlich  hoher  Qualitätsstandard  garantiert. Etwaige  Schwachstellen  der  Planung  werden  vor  Baubeginn, eventuell    unsachgemäße    Bauausführungen   noch   vor   der Schließung von Baugrube,  Schächten,  Wänden usw. festgestellt und dokumentiert.   Die  Dokumentation  bietet  die  Grundlage für eine  Mängelbeseitigung  -  in Fachgesprächen werden Lösungs- möglichkeiten erörtert.  -  Übersicht Bausicherheitspaket  ...mehr 

 
Das 4 Phasen  Baucontrolling

Prüfen  der  Ausführungsplanung  auf  der  Basis  von  Baubeschreibung, Werkplänen,  Details,  Wärmebedarfsberechnung,  Bodengutachten   auf Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der TechnikKellerprüfung vor  Verfüllen  der  Baugrube,    Prüfung  der  Außenabdichtung  und  der Drainage.  Prüfung des Rohbaus, des Dachstuhls und der Dacheindeckung, Prüfung der Rohinstallationen von Heizung, Sanitär- und ElektroPrüfung der Dachdämmung und winddichten Anschlüsse der DampfsperrePrüfung von Putz und Estrich.  -  Nach Fertigstellung >> Prüfung vor Endabnahme

 

 

 

 

 ...................................................................................................................................................................................................................................................................................

Planen der Gesamtbaukosten

 

Ein Bauträger oder Generalübernehmer sichert Ihnen in aller Regel eine sogenannte Festpreis- und Bauzeitgarantie zu. Dies ermöglicht Ihnen als Bauherren eine realistische Finanzierungsplanung auf die Beine zu stellenDen Festpreis können Sie auch als Preisgarantie für einen bestimmten Zeitraum (die Regel bis zu einem Jahr) sehen
Planen Sie Ihr künftiges Traumhaus auf einem soliden Fundament Zu  den  Gesamtkosten  Ihres  Bauvorhabens  sollten  Sie  folgende Einzelkosten berücksichtigen:
  • Grundstückskosten und reine Baukosten
  • Herrichtungs-, Vermessungs- und Erschließungskosten
  • Gebäudekosten und Kosten für die Außenanlagen
  • Baunebenkosten und Unvorhergesehenes

Ihre Sicherheit

Unvorhergesehene Ausgaben 
Mit Sicherheit können
Sie davon ausgehendass  Ausgaben  entstehen werden, mit denen Sie vorher nicht gerechnet haben. Hierfür sollten Sie sich eine Reserve von bis zu 8.000,- Euro je nach Aufwand zurück legen
 
Eine gute Planung und Qualitätssicherung ermöglicht kostengünstiges Bauen und niedrige Betriebskosten. Bei einer 50-jährigen Nutzungsdauer eines Gebäudes entfallen nur 20 % der Kosten auf die Erstellungaber 80 %  auf  den  Betrieb.  Sparen Sie beispielsweise an der Haustechnik oder  an  der  Qualitätssicherungzahlen  Sie  im  Laufe  der  Jahre  ein Vielfaches der eingesparten Kosten drauf.   Auch wenn Sie sich derzeit nicht vorstellen könnenjemals  wieder  aus  Ihrem  Haus  auszuziehen sollten  Sie  realistischerweise  davon  ausgehendass Sie eines Tages Ihre Meinung ändern könnten.

 

 

 

 

 

 

 ...................................................................................................................................................................................................................................................................................

Bauen mit einem Baupartner oder in Eigenregie

 

Ein Haus bauen mit einem Baupartner  oder  Generalunternehmen bedeutet,  dass  man  das  gesamte Haus von einem Unternehmen bauen lässtDieses Unternehmen kann zwar andere Unternehmen (Subunternehmer)  mit  einzelnen Bauleistungen beauftragenaber alleiniger Vertrags- und Ansprechpartner für den Bauherren ist der Bauträger bzw. das Generalunternehmen. Jedoch empfiehlt es sich ausnahmslos, nicht ohne ein umfangreiches Bausicherheitspaket zu bauenNur so baut man als Bauherr auf wirklich sicherem Grund! Wer in Eigenregie baut, lässt sein Haus nicht von einem Bauträger oder Bauunternehmen bauen, sondern beauftragt einzelne Gewerke selbst. Der Bauherr hat es dann auf der Baustelle mit verschiedenen Handwerksunternehmen zu tun  und  ist  für die Koordinierung der einzelnen Arbeiten  und  Überwachung auch selbst verantwortlich

Projektentwicklung mehr

Ein Neubau errichten in Eigenregie bedeutet in der Regel einen wesentlich höheren Zeit- und Organisationsaufwand Wer selbst wenig  bis  keine Ahnung vom Bau hat, sollte sich sehr genau überlegen, ob man sich diesen Aufwand leisten kann. Müssen dafür Fachleute wie z.B. Architekten beauftragt  werdenreduziert sich zudem ein möglicher Kostenvorteil, den man gegenüber einem Bauträgerhaus hat, erheblich.   Das Bauen in Eigenregie bietet sich vor allem dann an,  wenn  man  relativ  viel  Eigenleistungen einbringen will oder bestimmte Handwerksunternehmen beauftragen möchteDer Nachteil liegt ganz klar bei der Aufdeckung und Beseitigung von Mängeln und muss sich selbst mit jedem einzelnen Handwerker herumschlagen

 

 

 

 

 

 ...................................................................................................................................................................................................................................................................................

Eigenleistungen und Verwandtenhilfe

 

Wer Verwandte oder Freunde als Helfer einplant, muss diese bei der Berufsgenossenschaft für die Bauwirtschaft anmeldenHierbei sind die ersten 39 Stunden kostenlos versichert.  Ab der 40. Arbeitsstunde fallen Kosten für die Versicherung gegen Arbeitsunfälle anDieser Versicherungsschutz ist notwendig, denn ein schwerer Arbeitsunfall bedeutet  im  schlimmsten  Falle der finanzielle Ruin des Bauherrn!

 

Es besteht auch das Risiko, dass es wegen Krankheit zu Verzögerungen am Bau kommt. Die Miete muss während der Bauzeit trotzdem weitergezahlt werden, damit verringert sich der finanzielle Vorteil, wenn sich der Einzug ins Eigenheim verzögertGegen ein sinnvolles Maß an Eigenleistungen ist nichts einzuwendenMalerarbeitendas  Verlegen  von  Laminat oder Parkett und das Gestalten der Außenanlage sind überschaubare Gewerke!

 

 

 

 ...................................................................................................................................................................................................................................................................................

Massivhäuser - Energiebewusst - Innovativ

 

HAUSMODELLE

TYPENHÄUSER UND HAUSMODELLE
Unsere Bungalows, Einfamilien- und Doppelhäuser begeistern durch
ihre modernen Formen und dem zeitlosen Ambiente.       Ob Putz oder
Verblendfassade mit oder ohne Keller, regionaltypisch oder klassisch
Alle unsere Häusertypen werden massiv, Stein auf Stein und in bester
Handwerks-Qualität errichtet.  ...mehr 
 
 

DIESE BEREICHE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:
Neubaufinanzierung Energiepass
Finanzen Leistungen Hausbau
Immobilienbewertung Haustechnik
Formulare Heizsysteme Kontakt
Kreditkarten Hausmodelle
Sitemap

 

 

 

 

 

 zurück                 © Copyright 2011 saxXcon Immobilien GmbH | Ihr Partner im Bereich Immobilien, Hausbau und Finanzierung