saxXcon Immobilien GmbH
Immobilien und Bauherrencenter

Planung, Verkauf und Finanzierung

saxXcon Immobilien GmbH
Ihr Immobilien und Hausbaupartner

Innovativ, kompetent und zuverlässig

Darlehensarten

Baufinanzierung ist Vertrauenssache

Hier finden Sie eine Übersicht über die häufigsten Finanzierungsprodukte. Jedes dieser Finanzierungsarten kann gut miteinander kombiniert und auf
Ihr Vorhaben zugeschnitten werden.

Gute Beratung - Clever finanzieren

  • Finanzierung bis zu 100% vom Kaufpreis
  • Liquiditätsvorteil bei zinsfreier Bereitstellung
  • Sondertilgung nach Vereinbarung kostenfrei
  • Tilgungssatzänderung - kostenfrei wechseln

Mit einer guten sowie maßgeschneiderten Finanzierung lassen sich
Wohnwünsche ganz individuell und mit dem nötigen Spielraum
realisieren!

Darlehensarten und Finanzierungsprodukte

Annuitätendarlehen

Ist die klassische Finanzierungsvariante, bei der die monatlichen Raten für den jeweiligen Zinsfestschreibungszeitraum gleich bleiben und das Darlehen zzgl. ersparter Zinsen monatlich getilgt wird.

Bauspardarlehen / Bausparvertrag

In einem Bausparvertrag werden zwei Verträge kombiniert, ein Sparplan und ein Immobiliendarlehen. Zweck des Vertrages ist es, Erwerb, Neubau, Modernisierung, Sanierung, Umbau oder Umschuldung einer Wohnimmobilie zu finanzieren.

Im Vertrag wird zunächst die sogenannte Bausparsumme festgelegt. Dies ist der Betrag, den der Sparer zukünftig in seine Immobilien investieren will.

In der Sparphase muss ein bestimmter Teil der Bausparsumme, i.d.R. 25-30%, in einem gewissen Zeitraum angespart werden. Dies kann durch regelmäßige oder unregelmäßige Einzahlungen erfolgen.

Des Weiteren dient der Bausparvertrag als Anlageform für die steuerlich geförderten vermögenswirksamen Leistungen, zur Gewährung von Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie.

Die übliche Abschlussgebühr (1 – 1,6% der Bausparsumme), Guthabenzins, Ansparzeit, Mindestguthaben, Mindestvertragsdauer und Regelsparbeitrag werden bei Vertragsabschluss vereinbart.

Ist das Sparziel erreicht, steht der Bausparvertrag zur Auszahlung (Zuteilung) bereit.

Neben dem angesparten Guthaben kann nun auch das Bauspardarlehen beantragt werden. Der Vorteil liegt darin, dass bei Abschluss des Bausparvertrages bereits Darlehenszins und Tilgungsbeiträge fest vereinbart werden.

Bausparverträge werden häufig im Zuge eines langfristigen Baufinanzierungskonzepts mit Zinszahlungsdarlehen, o.a. Festdarlehen genannt bzw. kombiniert.

Endfälliges Darlehen

Der Darlehensbetrag wird bei einem endfälligen Darlehen (Festdarlehen) am Ende einer fest vereinbarten Laufzeit und in einer Summe zurückgeführt. In der Regel setzt der oder die Darlehensnehmer durch Abtretung einer Ersatztilgung wahlweise durch eine Kapitallebensversicherung oder eines Bausparvertrags die Tilgung über eine vereinbarte Laufzeit aus.

Forward-Darlehen

Mit dem Forward-Darlehen sichert man sich im Voraus (12 bis 36 Monate) das aktuelle Zinsniveau für eine Anschluss / Umfinanzierung.

KFW Darlehen

Die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergibt zinsverbilligte Darlehen für Wohneigentumsprogramme wie z.B. Neubau von Wohneigentum und Sanierungs- oder Moderniesirungsmaßnahmen.

Variables Darlehen (Vario)

Der Zinssatz bei einem Vario-Darlehen ist freibleibend und passt sich alle 6 Monate an. Gleichzeitig ist ein Variables Darlehen mit einer Zinsobergrenze ausgestattet um gegen steigende Zinsen geschützt zu bleiben. Das Variable Darlehen kann jederzeit zu den halbjährlichen Anpassungsterminen in ein Darlehen mit einer langjährigen Zinsbindung umgewandelt werden und / oder durch Sondertilgung zurück geführt werden.

Kontakt