Baugrundgutachten

Kein Hausbau ohne Bodengutachten

Jedes neu gebaute Haus sollte auf sicherem Untergrund stehen, egal ob auf einer Bodenplatte oder auf einem Keller. Daher ist es zwingend erforderlich vor jedem Neubau eine Baugrunduntersuchung mittels zweier so genannter Rammkernsondierungen durchzuführen.

Eine Rammkernsondierung (RKS) ist eine einfache Methode zur Erkundung des Bodenaufbaus und zur Entnahme weiterer Bodenproben aus lockeren Gestein, welche in der Geologie, im Bauwesen und bei der Erkundung von möglichen Altlasten angewendet wird.

Doch nur, weil ein Baugrundgutachten im Bauvertrag festgehalten ist, macht das den Boden nicht zu einer sicheren Angelegenheit. Denn es kommt auf die Ergebnisse des Gutachtens an und diese sollten vor dem Bau bzw. Planung bekannt sein, sonst drohen Nachträge und Zusatzkosten.

Die praktische Durchführung  

Bohrung: Die Baugrunduntersuchung wird mit Hilfe zweier so genannter Rammkernsondierungen auf Ihrem Grundstück oder wenn Ihnen eine Vollmacht vorliegt auch auf dem Grundstück, welches Sie kaufen möchten, durchgeführt.

Auswertung: Nach deren Auswertung wird das Baugrundgutachten erstellt und Sie erhalten dadurch eine Planungs- und Kostensicherheit bezüglich anfallender Erdarbeiten und Bauwerksabdichtung.

Beispiel: Bei Verzicht auf das Baugrundgutachten können Situationen eintreten, die die Gesamtbaumaßnahme nicht nur verzögern, sondern auch gänzlich gefährden. Stellen Sie sich vor, dass beim Aushub Ihrer Baugrube kein "Loch" entsteht, sondern ein Teich. Schlimm genug, aber die Baufirma steht vor Ort, die Baugenehmigung ist erteilt, die Finanzierung steht bereits und dann passiert so etwas. Aber nicht bei uns – Ohne Bodengutachten bauen wir keine Häuser!

Gerne führen wir auch vorab, also vor dem Kauf Ihres Traumgrundstücks eine Bohrung durch um ggf. böse Überraschungen auszuschließen. Sprechen Sie hierzu einfach mit unseren Mitarbeitern, die helfen Ihnen weiter.

Gutachten anfragen

Hinweis: Wir lassen die Baugrunduntersuchung bereits vor der Projektbesprechung mit unseren Bauherren durchführen. Dadurch liegen alle Ergebnisse des Gutachtens rechtzeitig vor und wir können gemeinsam besprechen, was bei möglichen Abweichungen des Baugrundes vom „Standardfall“ zu tun wäre. Somit erhalten Sie Planungs- und Kostensicherheit.


Das könnte Sie auch Interessieren:

Neubau mit oder ohne Keller?

17.04.2020 | Baubranche
Sie beabsichtigen ein Haus in Chemnitz oder Umland zu bauen und fragen sich nun „Neubau mit oder ohne Keller“? Um die Frage zu beantworten, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel die Vor- und Nachteile zum Kellerbau. D...weiterlesen >

Das richtige Baugrundstück finden

Wenn man sich dazu entschieden hat ein Haus zu bauen, ist der zweite und somit ein ganz wichtiger Schritt, auch das passende Grundstück zu finden. Das ist oft nicht einfach, denn das eigene Grundstück soll ja nicht...weiterlesen >

Downloadcenter
Hier haben wir PDF Dokumente für Sie zum Download hinterlegt.

Mehr erfahren

Immobilienbewertung
Sie möchten den Marktwert Ihrer Immobilie kostenlos berechnen?

Immobilie bewerten

Informieren Sie sich auch über:

Partneranzeige