saxXcon Immobilien GmbH
Immobilien und Bauherrencenter

Der Ratgeber rund um die Immobilie

saxXcon Immobilien GmbH
Ihr Immobilien und Hausbaupartner

Aktuelle Themen rund ums Wohnen

Immobilienmarkt Chemnitz

Wohnen in Chemnitz oder Umgebung

Chemnitz, erstmals im Jahr 1143 urkundlich erwähnt, ist eine moderne Großstadt im Westen des Freistaates Sachsen. Sie befindet sich im Erzgebirgsbecken, am Nordrand des Erzgebirges. Mit etwa 243.000 Einwohnern unmittelbar in der Stadt sowie rund 1,56 Millionen Einwohner in dem gesamten Direktionsbezirk, stellt die kreisfreie Stadt Chemnitz nach den Städten Leipzig und Dresden den drittgrößten Standort, sowie eines der sechs Oberzentren des Bundeslandes und Freistaates.

Wirtschaftsstandort Chemnitz

Chemnitz stellt eins der beiden Oberzentren des Ballungsraum Chemnitz-Zwickau dar, welcher inzwischen zu den bedeutendsten Wirtschaftsregionen der neuen Bundesländer gezählt wird. Die lokale und regionale Wirtschaftsstruktur ist hierbei vorrangig durch die Schwerindustrie in der Branche Fahrzeug- und Maschinenbau sowie der Metallverarbeitung geprägt. Andererseits entwickelt sich Chemnitz mehr und mehr zu einem führenden Forschungs- und Entwicklungsstandort. Die Stadt Chemnitz zählt seit Jahren zu den wachstumsstärksten Städten in Deutschland.  
*Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen 

Immobilienpreise in Chemnitz

Immobilienpreise Chemnitz 2017:
Hier finden Sie die aktuellen Immobilienpreise von Chemnitz Jahr 2017. Diese Immobilienpreise dienen zur Bestimmung der ortsüblichen Kaufpreise. Der durchschnittliche Kaufpreis für eine Immobilie in Chemnitz liegt bei ca. 1.587 Euro/m².

Hinweis: Der Immobilienpreisspiegel von Chemnitz wurde nicht von einer Gemeinde oder Interessenvertretern erstellt oder anerkannt, sondern basiert allein auf einer Auswertung der in Immobilienportalen gelisteten Immobilien- und Verkaufsangebote von Privatanbietern.

Da sich jede Immobilie im Baujahr, der Wohnlage und Ausstattung unterscheidet, sind diese Preise keine Grundlage für eine exakte Berechnung des Quadratmeterpreises, sondern dienen nur als Orientierung und Anhaltspunkt. Um einen genaueren Wert Ihrer Immobilie zu erfahren, bieten wir Ihnen eine kostenlose Immobilienbewertung an.

Immobilienbewertung

Eigentumswohnungen 2018 / pro m² Wohnfläche

30 m² 941,10 € 1.778,76 €

2.580,16 €

60 m²

923,86 € 1.422,88 €

2.450,88 €

100 m²

2.025,82 € 2.892,52 €

3.180,33 €

*Preise pro Quadratmeter

Immobilienpreise Chemnitz Vergleich im Jahr 2011 - 2017

Hinweis: Eigentumswohnungen in Chemnitz
Für eine 30m² Wohnung liegt aktuell der durchschnittliche Kaufpreis bei 941,10 EUR/m². Bei einer 60m² Wohnung zahlt man derzeit durchschnittlich 923,86 EUR/m². Der durchschnittliche Kaufpreis für eine 100m² Wohnimmobilie in Chemnitz liegt zur Zeit bei 2.025,82 EUR/m². Diese Preise sind reine Durchschnittspreise. Hier ist ganz klar auch der jeweilige Stadtteil zu berücksichtigen. Der Richtpreis für den Stadtteil Chemnitz Adelsberg liegt natürlich weit aus Höher als der vom Stadtteil Sonnenberg.

Chemnitz "Stadt der Moderne"

Chemnitz bietet für jeden Geschmack ein passendes Wohnumfeld, ganz gleich ob Wohnen im Grünen oder in der Innenstadt. Die 39 Stadtteile haben vor allem eines gemeinsam: Ein familienfreundliches Leben und kurze Wege zum Einkaufen oder zu Kindergärten und Schulen.
*Quelle: Stadt Chemnitz 

Schaut man etwas genauer hin erkennt man, dass Chemnitz seit der Wiedervereinigung wirtschaftlich auf Fahrt ist, der Immobilienmarkt sich reguliert hat und somit der Erwerb von Immobilieneigentum, sei es für den Eigenbedarf oder als Investor für Mehrfamilienwohnhäuser, in Chemnitz günstig ist.

WEITERE INFORMATIONEN AUS CHEMNITZ

Chemnitz verzeichnet in den mittleren sowie guten Wohnlagen eine Festigung des aktuell niedrigen Miet- und Preisniveaus. Das Immobilienangebot wird zunehmend an den Bedarf einer leicht rückläufigen Einwohnerzahl angepasst (Abriss) und die Wohnungsbestände erfahren eine kontinuierliche qualitative Aufwertung. Unter anderen sind kleinere Wohneinheiten gefragt, denn die Technische Universität Chemnitz betreut aktuell zwischen 10.000 und 11.000 Studenten. Die Aussichten auf Wertzuwachs in Chemnitz sind gut. Wohnimmobilien versprechen Renditen von 6,5% bis zu 9,5% p.a. und das sind Chancen für Kapitalanleger oder Investoren, in einer Stadt die historisch bedingt heute viel zu günstige Immobilienpreise hat, zu investieren.

Limbach-Oberfrohna

Limbach-Oberfrohna ist eine Große Kreisstadt im Landkreis Zwickau im Südwesten des Freistaates Sachsen und direkt angrenzend an Chemnitz. Die Stadt selber hat ca. 25.100 Einwohner und verfügt über eine hervorragende Infrastruktur. Limbach-Oberfrohna besitzt eine lange industrielle Tradition. Heute sind bekannte Unternehmen, wie z. B. Continental Automotive, LIM Automotive GmbH und USK Sondermaschinenbau sowie Firmen der Leichtindustrie, zum Beispiel Warema Sonnenschutztechnik in den Industrie- und Gewerbegebieten der Stadt ansässig. Limbach-Oberfrohna wird von der BAB 4 tangiert, die Stadt ist über eine eigene Abfahrt sowie die Abfahrt Wüstenbrand erreichbar. Die Haltestelle der City-Bus-Linie, Arztpraxen, verschiedene Dienstleister und Einkaufsmöglichkeiten sind in unmittelbarer Nähe. Limbach-Oberfrohna ist nur ca. 10 Autominuten von Chemnitz entfernt. Direkte Anbindungen an die A 4 und die A 72 sind ebenfalls vorhanden.
 
Kindergärten, Schulen und ein über die Stadtgrenzen hinaus bekanntes Gymnasium machen das Wohnen in Limbach-Oberfrohna und in den umliegenden Gemeinden attraktiv.

Zur Erholung und Freizeitgestaltung hat die Stadt Einiges zu bieten: Stadtpark mit Tierpark, ein Freizeitbad, ein Kino, die Stadthalle sowie in näherer Umgebung die Burg und der Stausee Rabenstein. Das nahegelegene Chemnitzcenter an der B 95 bietet neben Einkaufsmärkten auch Sport- und Freizeitangebote für jedermann.

Mittweida

Mittweida ist eine Große Kreisstadt im Landkreis Mittelsachsen und liegt im Erzgebirgsvorland nördlich von Chemnitz. Die sehenswerte Kleinstadt kann auf eine 800-jährige Geschichte zurückblicken. Gepflegte Parkanlagen, gemütliche Gaststätten und zahlreiche Sehenswürdigkeiten können Sie hier entdecken.

Der Industriestandort Mittweida ist von klein- und mittelständigen Unternehmen geprägt.
Herausragend sind dabei die Metall- und Elektroindustrie, aber auch im Bereich der Lasertechnik, Holz-, Kunststoff- und Textilverarbeitung besitzen Mittweidaer Unternehmen Weltniveau. Handwerksbetriebe, Landwirtschaft und Rohstoffunternehmen bilden einen soliden Grundstock für die wirtschaftliche Entwicklung dieser Stadt. Die Innenstadt mit Ihren Fachwerkhäusern sind ein begehrtes Fotomotiv und lädt mit vielen Sitzgelegenheiten zum Pausieren ein.

Über die Autobahnanschlussstelle zur A4 sind Dresden und Leipzig mit ihren internationalen Flughäfen in weniger als einer Stunde erreichbar.
Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche (wie z. B. Kinderspielplätze, gemeinnütziger Förderverein zur Freizeitgestaltung, Skateranlage, Sportvereine) sind ausreichend vorhanden. Für Ihre Gesundheit stehen Ihnen ein Krankenhaus sowie eine umfassende ärztliche Versorgung zur Verfügung. Für die Ausbildung Ihrer Kinder bietet Mittweida ein großflächiges Bildungssystem: Grund-, Oberschule, Gymnasium, Hochschule, Berufsschulen, Bibliothek, Hochschule Mittweida (FH) sind vorhanden.

Gersdorf

Gersdorf liegt zwischen Hohenstein-Ernstthal und Oelsnitz am Fuße des Erzgebirges. Parallel zur Ortslage verläuft die B180, welche an der Grenze zu Oberlungwitz die B173 kreuzt. Die Gemeinde ist auch über die Anschlußstellen Hohenstein-Ernstthal und Wüstenbrand (A4) sowie Stollberg-Ost und Stollberg-West (A 72) erreichbar. 

In ca. 20 km Entfernung erreichen Sie Chemnitz und Zwickau. Eine umfassende Kinderbetreuung ist im Kindergarten oder der Grund- und Oberschule gesichert. Ärzte und Geschäfte des täglichen Bedarfs sind ebenfalls im Ort vorhanden.

Neukirchen

Neukirchen gehört zum Landkreis Stollberg und zählt derzeit ca. 7.000 Einwohner. Von Neukirchen gelangen Sie in nur 2 km über die B169 auf den Chemnitzer Südring und somit schnell in die Innenstadt von Chemnitz. Die nahe gelegenen Anschlussstellen der A 72, Stollberg-Nord und Chemnitz-Süd führen Sie ebenfalls bequem in die nächsten Großstädte.

Neukirchen ist über zwei Haltepunkte an die ”Citybahn Chemnitz-Stollberg” angeschlossen. Hier finden Sie genügend Ruhe zur Erholung und die Infrastruktur ist hervorragend.

Waldenburg

Waldenburg befindet sich im nördlichen Teil des Landkreises Zwickau. Die Stadt Waldenburg mit ca. 4.260 Einwohnern wird von den Bundesstraßen 180 und 175 durchquert. Die Autobahnauffahrt der A4 und der Bahnhof sind in Glauchau, nur acht Kilometer südwestlich von Waldenburg schnell zu erreichen. Bis nach Chemnitz sind es ca. 25 km.

Einkaufsmöglichkeiten und die ärztliche Versorgung sind umfassend vorhanden. Für die Bildung Ihrer Kinder ist ebenfalls bestens gesorgt, es gibt Kindergärten, Mittelschulen und das Europäische Gymnasium Waldenburg.

Kirchberg

Kirchberg, die Stadt der sieben Hügel, ist eine Kleinstadt im Süden des Landkreises Zwickau am Westrand des Erzgebirges. Im Rödelbachtal gelegen und von Bergen umgeben, liegt Kirchberg ca. 10 km südlich von Zwickau und bietet kurze Arbeitswege und naturnahes Wohnen.
Bis zur Anschlussstelle der A 72 sind es nur 10 Autominuten, so dass Sie problemlos die Städte Chemnitz, Leipzig und die Landeshauptstadt Dresden erreichen können. 

Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten, kulturelle Einrichtungen und eine umfassende medizinische Betreuung sind in Kirchberg und im nahe gelegenen Zwickau vorhanden.

Hohenstein-Ernstthal

Die Große Kreisstadt Hohenstein-Ernstthal liegt im Osten des Landkreises Zwickau im Erzgebirge. Bekannt ist die Stadt besonders als Geburtsort des Schriftstellers Karl May und durch den Sachsenring. Auch die Altstadt mit Ihren verschlungenen Gassen ist sehenswert. 

Hohenstein-Ernstthal verfügt über eine sehr gute Infrastruktur, die B 173 und B 180 führen direkt durch die Stadt. Geschäfte, kulturelle Einrichtungen, ein Bahnhof, Kindergärten, Grund- und Mittelschulen und ein Gymnasium sind vorhanden. Chemnitz oder Limbach-Oberfrohna sind in nur 10 Autominuten erreichbar.

Burkhardtsdorf

Burkhardtsdorf ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis und liegt ca. 12 km südlich von Chemnitz im Zwönitztal. Im Ort kreuzt die B 95 die B 180, die Bahnstrecke Chemnitz–Aue führt durch die Gemeinde.
Auch Ihre Kinder sind hier gut versorgt. Es gibt 3 Kindergärten, eine Grund- und eine Oberschule. Geschäfte für die Dinge des täglichen Bedarfs, Ärzte und kulturelle Einrichtungen sind vorhanden. Ein reges und vielfältiges Vereinsleben sorgt für abwechslungsreiche Stunden. Ob Sport, Musik, Kultur, Theater, erzgebirgische Traditionen, historische Maschinen oder andere Freizeitaktivitäten - hier bietet sich für fast jedes Interesse das passende Angebot.
 
Durch die gute Anbindung über die B 95 und die B 180 an die nächsten Städte und die Autobahn haben in Burkhardtsdorf viele mittelständige Unternehmen ihre Existenz aufgebaut. Zwei Gewerbegebiete zeugen davon. Über die B 95 erreichen Sie Chemnitz in wenigen Minuten. Für ausgiebige Spaziergänge finden Sie die Wanderwege direkt vor Ihrer Haustür - Rundum eine interessante Wohnlage.

Oberlungwitz

Oberlungwitz grenzt im Norden an die Stadt Hohenstein-Ernstthal, im Osten an Chemnitz, im Süden an die Gemeinde Erlbach-Kirchberg und im Westen an Gersdorf an. Die unmittelbare Nähe (ca. 15 Autominuten) macht diesen Ort auch für Chemnitzer sehr interessant. 

Die Stadt hat ca. 6.000 Einwohner und verfügt über eine gute Infrastruktur. Zur Erholung und Freizeitgestaltung wird in Oberlungwitz bzw. in den nahe gelegenen/angrenzenden Gemeinden einiges geboten. Da wäre z. B. das Textil- und Rennsportmuseum oder das Karl-May-Haus in Hohenstein-Ernstthal oder den Stausee Oberwald und das Indianer-und Westernmuseum am Stausee Oberwald. Auch Unterkünfte, Restaurants, Ärzte, Freibad, Schulen, Kindergärten, Tennisplatz, Reitplatz etc. sind vorhanden.  

Von großem Vorteil ist die günstige Verkehrsanbindung. Sie erreichen in wenigen Minuten die Autobahn A 4 oder die A 72 über die Anschlussstelle Stollberg als auch die Flughäfen in Altenburg oder Dresden.

Frohburg

Frohburg ist eine Kleinstadt im Landkreis Leipzig an der Grenze zu Thüringen und nur ca. 30 Km von Limbach-Oberfrohna entfernt. Mit ihren ca. 10.500 Einwohnern liegt der Ort etwa in der Mitte zwischen Leipzig und Chemnitz. Nah am Übergang der Leipziger Tieflandsbucht zum sächsischen Burgen- und Heideland.

Frohburg ist Ideal für Familien. Kindergärten, Schulen, diverse Sport-, Freizeit- und Kulturangebote, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten etc. befinden sich direkt im Ort. Dank der guten innerstädtischen Verbindung (Bus, Bahn etc.) können Sie auch ohne Auto alles schnell erreichen. Eine gute KFZ-Verkehrsanbindung besteht zur A72 - Anschlussstelle Roda, Borna, Leipzig oder Chemnitz. Also ein Idealer Standort für junge Familien, die Ihren Arbeitsplatz entweder direkt in Chemnitz oder in Leipzig haben.

Frankenberg

Die Stadt Frankenberg mit seinen ca. 16.000 Einwohnern liegt im Zschopautal inmitten des Sachsendreieckes Chemnitz (Entfernung ca. 10 km) – Dresden (Entfernung ca. 55 km) – Leipzig (Entfernung ca. 80 km) und ist mit einer eigenen Anschlussstelle an die Bundesautobahn A4 (Eisenach–Dresden) angebunden. Durch den Ort verlaufen die Bundesstraßen 169 und 180.

Der Bahnhof Frankenberg liegt an der Bahnstrecke Roßwein–Niederwiesa, die durch die City-Bahn Chemnitz zwischen Chemnitz und Hainichen bedient wird. Die zweite Stufe des Chemnitzer Modells sieht den Einsatz von niederflurigen, straßenbahnähnlichen Zweisystemfahrzeugen für diese Bahnstrecke vor. Dadurch wird eine direkte Zufahrt in das Chemnitzer Stadtzentrum ermöglicht und ein S-Bahn-ähnlicher Verkehr erreicht.

Die nächsten größeren Flughäfen sind in 60 km Entfernung (Dresden/Klotzsche) und 90 km (Leipzig/Schkeuditz) innerhalb kurzer Zeit zu erreichen.

Kindergärten, Schulen und ein Gymnasium sind in der Stadt vorhanden. Auch für eine umfassende ärztliche Betreuung ist gesorgt. 6 große Lebensmittelgeschäfte sind schnell erreichbar.

Die Nähe zur Natur und die trotzdem kurzen Wege über die Autobahnanschlussstelle der A4 nach Chemnitz, Dresden und Leipzig machen die Lage hier besonders attraktiv.

Oelsnitz

Die Stadt Oelsnitz liegt im sächsischen Erzgebirgskreis. Sie liegt am Fuße des deutschen Mittelgebirges. Für die Städte Chemnitz und Zwickau ist eine gute Verkehrsanbindung gewährleistet. Autobahnanbindungen zur A4 Glauchau-Ost und Hohenstein-Ernstthal sowie über die A72 Stollberg sind schnell zu erreichen.

Direkt durch Oelsnitz führt der Buslinienverkehr in die angrenzenden Orte. (Stollberg, Hartenstein, Hohenstein-Ernstthal) Die Bushaltestelle erreichen Sie in nur 1 Minute.

Die Infrastruktur ist hervorragend. Im Ort selber befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, Schulen/Hort, Kindergärten, Ärzte und Sehenswürdigkeiten. Aus der Bergbaustadt Oelsnitz könnte einmal ein Erholungsort werden - durch salzhaltiges Wasser aus Tiefen, in denen einst die Steinkohle abgebaut wurde entstand eine Sole die sich besonders für Menschen mit Atembeschwerden eignet.

Auch für sportbewußte Menschen wird viel geboten. (Reitanlage,Hundesportplätze, Bowling-Ranch, Schießhalle des Schützenvereins, Fecht- und Trainingshalle und mehrere Angelgewässer. Auch Golfer kommen nicht zu kurz. 10 Golfplätze rund um Oelsnitz laden zu einem schönen Spiel ein.

Informieren Sie sich auch über:

Partneranzeige

Kontakt