Die Auflassungsvormerkung

Die Auflassungsvormerkung ist beim Immobilienkauf von großer Bedeutung weil: Bei der Auflassungsvormerkung handelt es sich um einen Grundbucheintrag, der den Anspruch eines Grundstückkäufers bis zum endgültigen Übertrag des Eigentums absichert. Damit ist die Auflassungsvormerkung eine vertragliche Vorreservierung, die den Besitzerwechsel einer Immobilie ankündigt.

Diese notarielle Eintragung ist als Sicherheitsinstrument in §883 des BGB geregelt. Die Auflassungsvormerkung stellt in Abteilung II des Grundbuchs den zweithäufigsten Eintrag dar.

Die Auflassungsvormerkung sichert den Immobilienkäufer ab

Die Auflassungsvormerkung ist für Immobilienkäufer ein Weg, den Eigentumsanspruch an einer Immobilie schon vor dem endgültigen Grundbucheintrag abzusichern. Das Sicherheitsinstrument entspricht einem vorübergehenden Grundbucheintrag zur Ankündigung einer vereinbarten Kaufabwicklung. Der aktuelle Immobilieneigentümer sichert dem Käufer darin unter den kaufvertraglich geregelten Bedingungen den Immobilienbesitz zu, obwohl der Kaufpreis bislang nicht entrichtet wurde. Dadurch kann der Käufer den vereinbarten Preis nach der endgültigen Eigentumsüberschreibung entrichten, ohne um die Kaufabwicklung fürchten zu müssen.

Rechtsansprüche der Auflassungsvormerkung: Was ist das Grundpfandrecht?

Für den Kauf einer Immobilie und insbesondere für den Kauf einer Bauträgerimmobilie hat die Auflassungsvormerkung Bedeutung bei der Interessenabwicklung. Die Voranmeldung des geplanten Besitzerwechsels schließt aus, dass der Verkäufer die Immobilie gleichzeitig an mehrere Personen verkauft. Außerdem lassen sich Grundstücke mit notarieller Auflassungsvormerkung nicht beleihen. Der eingetragene Käufer muss das Grundpfandrecht nicht gegen sich gelten lassen und darf Ansprüche der Forderungssicherung laut §888 des BGB löschen.

Zum Grundpfandrecht zählen sämtliche Pfandrechte, die das Grundstück mit Ansprüchen der Forderungssicherung belegen. Falls sich der Immobilienverkäufer beispielsweise verschuldet, verliert das Zwangsvollstreckungsrecht im Hinblick auf auflassungsvorbemerkte Grundstücke an Gültigkeit. Somit sichern sich vorangemeldete Immobilienkäufer durch die Auflassungsvormerkung das Recht, im Schuldenfall des Grundstückverkäufers Zwangsveräußerungsansprüche hinsichtlich der Immobilie zurückzuweisen.

Und so funktioniert die Auflassungsvormerkung:

Der reguläre Immobilienkaufvertrag vereinbart im Hinblick auf den Kaufpreis Rückhaltung, solange das Grundbuch keine Auflassungsvormerkung enthält. Im Prinzip entspricht das Grundbuch einem Verzeichnis, das für Immobilien und Grundstücke die Funktion eines Ausweisdokuments erfüllt. Neben Angaben zur Größe und dem Eigentümer sind etwaige Lasten im Grundbuch vermerkt. Durch die  Auflassungsvormerkung sperren Immobilienkäufer das Grundbuch, indem sie ihre Besitzansprüche an der Immobilie voranmelden.

Der Notar fordert den Kaufpreis bis zur Grundbuchsperrung nicht ein und verhindert dadurch Mehrfachverkäufe. Obwohl Immobilienverkäufer mit mehreren Interessenten in Kaufverhandlung treten können, obliegt die Entrichtung des Kaufpreises ausschließlich dem voreingetragenen Kaufinteressenten. Dadurch schützt die Auflassungsvormerkung Immobilieninteressenten davor, Objekte trotz entrichtetem Preis niemals zu erhalten. Weder Käufer noch Verkäufer können Auflassungsvormerkungen aus dem Grundbuch löschen. Nur der Notar ist zur Löschung berechtigt, wodurch Missbrauch ausgeschlossen werden soll.

Redaktion: D.Eckardt (CEO)



Das könnte Sie auch interessieren:

Immobilien anbieten

Profitieren auch Sie von unserer Kompetenz und langjährigen Erfahrung auf dem sächsischen Immobilienmarkt.

Mehr Informationen

Was ist meine Immobilie wert?

Merkmale einer fundierten und objektiven Marktwertermittlung:

  • Berechnung nach Sachwertverfahren und/oder
  • Bewertung nach Ertragswertverfahren und/oder
  • Bewertung nach dem Vergleichswertverfahren

Warum sind wir der richtige Partner?

Wir überzeugen durch Kompetenzen und jahrelanger Erfahrung:

  • umfangreiche Marktkenntnis als Immobilienmakler - 30 Jahre
  • umfangreiche Erfahrung als Finanzierungsexperte - 30 Jahre
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildung bei Banken und der IHK

Immobiliensuche leicht gemacht

Mit der voraus Beratung bekommen Sie frühzeitig, auch ohne konkretes Objekt, Planungssicherheit für Ihr Kauf- oder Bauvorhaben. Sie erhalten eine individuell ausgearbeitete und vorgeprüfte Finanzierung. Das erleichtert die Immobiliensuche und Sie erhalten leichter den Zuschlag beim Kauf!

Finanzielle Klarheit und Ihre Vorteile:

  • Unsere Mitarbeiter prüfen mit Ihnen, welche Immobilie zu Ihrem Budget passt.
  • Sie erhalten ein individuelles Finanzierungskonzept für Ihre Wunschimmobilie.

Termin vereinbaren

Immobilienbewertung

Wir ermitteln das Potenzial Ihrer Immobilie.

Unabhängig davon, welchen Bedürfnissen Sie unterliegen, wir unterstützen Sie mit unserer Erfahrung und zeigen Ihnen maßgeschneiderte Lösungsansätze.

Wir bieten Ihnen:

  • Realistische Marktwerteinschätzung abgeleitet vom aktuellen Marktgeschehen
  • Zusammenstellung Ihrer Objektunterlagen, die wir auf neuesten Stand bringen
  • Aufmaß durch unsere Bauingenieure nach aktuellen Normen und Vorschriften
  • Bewertung nach kreditwirtschaftlichen Normen, Ermittlung des Beleihungswert

Immobilie bewerten

Informieren Sie sich auch über:

Partneranzeige
CHECK24 - Partnerprogramm

Kontakt